Sie befinden sich hier: Home  Produktionen 
  •  

    © WDR/Thomas Kost
© WDR/Thomas Kost

Tatort Köln: Tanzmariechen


An ihr kam kein Tanzmariechen vorbei. Und auch mit dem Vereinspräsidenten Günther Kowatsch (Herbert Knaup) geriet Elke Schetter (Katja Heinrich) schon mal aneinander: Jetzt wurde die strenge Tanztrainerin des Karnevalsvereins „De Jecke Aape“ ermordet. Und das nur wenige Tage vor dem Start in die neue Karnevalssession. Eine Katastrophe!

Bei ihren Ermittlungen finden die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) schnell heraus, dass es bei „De Jecke Aape“ zuletzt alles andere als heiter zuging. Zwischen den beiden Tänzerinnen Saskia Unger (Sinja Dieks) und Annika Lobinger (Natalia Rudziewicz) herrscht ein harter Konkurrenzkampf um die Position des ersten Tanzmariechens.

Und erst vor zwei Monaten hatte sich die junge Evelyn (Stella Holzapfel), ein sehr talentiertes Mitglied der Tanzgruppe, das Leben genommen. Sie war von den anderen Mädchen gemobbt worden. Trotzdem spielt der Karnevalsverein im Leben von Evelyns Familie nach wie vor eine sehr große Rolle, besonders für ihren Vater Rainer Pösel (Tristan Seith). Gegen den Willen seiner Frau Martina (Milena Dreissig) sucht er die Konfrontation mit dem Vereinspräsidenten Günther Kowatsch. Da steht auch schon der 11.11. vor der Tür – an diesem Tag wäre Evelyn 17 Jahre alt geworden…


Produziert von:
Bavaria Fernsehproduktion GmbH
Produziert für:
WDR
Stab und Besetzung
Produzent Sonja Goslicki
Autor Jürgen Werner
Regie Thomas Jauch
Darsteller Dietmar Bär, Klaus J. Behrendt, Herbert Knaup, Katja Heinrich, Sinja Dieks, Natalia Rudziewicz, Stella Holzapfel, Tristan Seith, Milena Dreissig
Produktionszeit 08.09.2015 bis 08.10.2015
Drehort Köln und Umgebung
Pressekontakt WDR Presse und Information
Barbara Feiereis
Tel.: 0221 / 220-7122;
E-Mail: barbara.feiereis@wdr.de

Meldungen

Ein Unternehmen von Bavaria Film und ZDF Enterprises.

© 2017 Bavaria Fernsehproduktion GmbH, Bavariafilmplatz 7, D-82031 Geiselgasteig, T +49 (0) 89 / 6499-0, info@bavaria-film.deImpressumDatenschutzSitemap
facebooktwittergoogle+