Sie befinden sich hier: Home  Unternehmen  Presse 
  •  

    Die Komissare Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) stellen den Tathergang nach.
    © 2016 WDR/Thomas Kost
Die Komissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) treffen auf einen Straßenmusiker (Klaus Doldinger).  © 2016 WDR/Thomas Kost
Bavaria Fernsehproduktion

"Wacht am Rhein": Bürgerwehr versus Ballauf und Schenk

[12.01.2017]

Köln – Im neuen Köln-Tatort "Wacht am Rhein" müssen es die Kommissare Ballauf und Schenk mit einer Bürgerwehr aufnehmen, die sich in ihre Ermittlungen einmischt. Als Special Guest im Tatort mit dabei: Klaus Doldinger, Komponist der Kult-Melodie der TV-Reihe. Der Tatort läuft am 15. Januar im Ersten.

Darum geht es: In einem Kölner "Veedel" liegen die Nerven blank, nachdem es dort zu immer mehr Straftaten kommt. Viele Bewohner schließen sich der selbst ernannten Bürgerwehr "Wacht am Rhein" an und patrouillieren, um die Straßen sicherer zu machen. Doch dann wird beim Überfall auf eine Zoohandlung der Sohn des Inhabers Peter Deisböck erschossen.

Der Anführer der Bürgerwehr "Wacht am Rhein", Dieter Gottschalk, ruft die Nachbarschaft zur Mahnwache für das Mordopfer auf. Rassismus will er sich dabei nicht unterstellen lassen. In der aufgeheizten Stimmung geht beinahe unter, dass bei der Polizei ein Student vermisst gemeldet wird: Baz Barek war in der Mordnacht auf dem Heimweg durchs Viertel. Auch auf ihn könnte die Täterbeschreibung passen.

Mit "Wacht am Rhein" hat Regisseur Sebastian Ko bereits seinen zweiten Kölner Tatort inszeniert, das Buch stammt von Jürgen Werner. Mit Sonja Goslicki als Produzentin und Götz Bolten als Redakteur ist ein erfahrenes Team verantwortlich für die Produktion der Bavaria Fernsehproduktion (Niederlassung Köln) im Auftrag des WDR für Das Erste.

Klaus Doldinger, Komponist der "Tatort"-Titelmelodie ist in einer Gastrolle zu sehen. In einer kurzen Szene spielt der 80-Jährige einen Straßenmusiker, dem Ballauf und Schenk im Vorbeigehen ein paar Münzen zuwerfen.

Kontakt

Bavaria Film GmbH
Presse + Kommunikation
Bavariafilmplatz 7
D-82031 Geiselgasteig 

Tel.: +49 (0)89/6499-3900
Fax: +49 (0)89/6499-3901

presse@bavaria-film.de

Firmen zur Meldung

Produktionen zur Meldung

Ein Unternehmen von Bavaria Film und ZDF Enterprises.

© 2017 Bavaria Fernsehproduktion GmbH, Bavariafilmplatz 7, D-82031 Geiselgasteig, T +49 (0) 89 / 6499-0, info@bavaria-film.deImpressumDatenschutzSitemap
facebooktwittergoogle+